Demenz-Begleiter-Schulungen (40 Stunden)

Mit den Demenz-Begleiter-Schulungen wollen wir in der Demenz-Hilfe ehrenamtlich engagierten Personen und pflegenden Angehörigen "Handwerkszeug" an die Hand geben, das ihnen hilft dem Betroffenen respektvoll, kompetent und auf gleicher Augenhöhe zu begegnen.

Wir wollen
* die Stimme von Menschen mit Demenz hörbar machen
* ihnen die Teilhabe am Leben in der Kommune ermöglichen
* Türen öffnen - Formen der Begegnung zwischen Menschen mit und ohne Demenz schaffen
* die Abschottung und Isolierung der betroffenen Familien entschärfen
* die Bereitschaft zur Pflege und Betreuung von Familienangehörigen und bürgerschaftlich engagierten Personen stärken

Die Schulungen sind geeignet für  
* zum ehrenamtlichen Engagement bereite Bürgerinnen und Bürger
* pflegende Angehörige

* Multiplikatoren wie Lehrer, Pfarrer oder Vereine

Unsere Demenz-Begleiter-Schulung:
* orientiert sich nach den Empfehlungen der Deutschen Alzheimer-Gesellschaft
* erstreckt sich über 10 Abende von ca. 18:00 bis 21:00 Uhr
* schließt mit einem vom Zentrum Bayern Familie und Soziales anerkannten Zertifikat ab
* greift die unterschiedlichen Perspektiven der Betroffenen, der pflegenden Angehörigen, der ehrenamtlich Engagierten und der beruflichen Wohlfahrtspflege auf

Schulungsinhalte:
* Basiswissen über demenzielle Krankheitsbilder
* Basiswissen über die Pflege von Menschen mit Demenz
* Umgang mit Verhaltensauffälligkeiten
* Situation der pflegenden Angehörigen
* Informationen zur Pflegeversicherung
* Entlastungsmöglichkeiten für pflegende Familien
* Betreuungsrecht
* Gesprächsführung und Kommunikation
* Methoden und Möglichkeiten der Betreuung und Beschäftigung
* Pflege und Ernährung des älteren Menschen
* Vernetztes Arbeiten/Biografiearbeit
* Die Rolle des ehrenamtlichen Begleiters

Kosten:
* Auf Spendenbasis oder nach Vereinbarung

Sie Sind interessiert? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.
Koordination Schulungen
und Fortbildungsangebote: Frau Evi Uhl

Wir sind von den bayerischen Pflegekassen als neutrale und unabhängige Beratungsstelle nach §37 SGB XI anerkannt!

                     Dieses Projekt wird gefördert vom

Unsere Ehrenamtliche des Monats: Tanja Mangler

Ehrenamtliche März

 

Erfahren Sie mehr über Tanja