Demenz-Hilfe Allgäu

Jahrelange Erfahrungen in der gerontopsychiatrischen Arbeit bewogen Mitarbeiter der Pflege des Bezirkskrankenhauses Memmingen im Jahr 2006 zur Gründung des gemeinnützigen Vereins Familiengesundheit 21 - Verein zur Förderung der Familiengesundheit e.V..

Vorangegangen war die gemeinsame Wahrnehmung, dass die häusliche Betreuung und Pflege von Menschen mit Demenz den Betroffenen und deren Angehörige oftmals alles abverlangten. Viele Familien holten sich erst Hilfe, wenn bereits massive gesundheitliche Krisen bei den Beteiligten eingetreten waren.

In der klinischen Arbeit fiel auf, dass auch die Rahmenbedingungen in den stationären Pflegeeinrichtungen häufig nicht der Situation einzelner demenzkranker Menschen gerecht wurden.

So fehlten oft effektive Entlastungsmöglichkeiten für die sich im Dauereinsatz befindenden pflegenden Angehörigen. Die in der Region zur Verfügung stehenden Pflege- und Betreuungsangebote waren oft nur unzureichend auf die Bedürfnisse von Demenzkranken abgestimmt.  

Unser Ziele der "Ehrenamtlichen Demenz-Hilfe" in der Region Memmingen/Unterallgäu
sind die Verbindung von professioneller und ehrenamtlicher Hilfe und die Förderung der Entwicklung von demenzgerechten Versorgungskonzepten. So kann eine Teilhabe der Betroffenen und Ihrer Familien am sozialem Leben stattfinden. Wir hoffen mit unserem Konzept Bürgerinnen und Bürgern für eine demenzgerechte Alltags-Begleitung gewinnen zu können.

Unsere Ehrenamtliche des Monats: Tanja Mangler

Ehrenamtliche März

 

Erfahren Sie mehr über Tanja