Wohngemeinschaft für Demenz-Betroffene

Senioren-Wohngemeinschaft Erkheim "Alte Molkerei Erkheim"

WG ErkheimNach umfangreichen Sanierungs- und Umbaumaßnahmen zogen Ende November 2014 die ersten Mieter in das ehemalige Molkereigebäude ein. Mittlerweilen leben im ersten Obergeschoß der „alten Molke“ 10 Senioren auf einer Fläche von ca. 550 Quadratmetern.

Weiterlesen: Senioren-Wohngemeinschaft Erkheim

Was ist eine "Häusliche Wohngemeinschaft für Senioren mit Demenz"?

Die Wohnform stellt einen Mittelweg zwischen Pflege und Betreuung zu Hause und Pflegeheim dar.

Weiterlesen: Häusliche Wohngemeinschaft für Senioren mit Demenz

Schloss Künersberg: Die erste Wohngemeinschaft in Memmingen/Unterallgäu

Als Heimat für die Wohngemeinschaft hat der Verein für Familiengesundheit 21 e.V. nach langer Suche schließlich das 600 qm große Rokoko-Schloss Künersberg entdeckt.

Das ehemalige Herrenhaus des Wiener Bankiers Jakob von Küner diente Mitte des 18. Jahrhunderts als eine weit über den süddeutschen Raum bekannte Fayence-Manufaktur. Das Gebäude befindet sich in einem Wohnviertel der Gemeinde Memmingerberg.

Weiterlesen: Schloss Künersberg

Das Leben im Schloss

Nach langer Vorbereitungszeit und einigen Umbauarbeiten zogen im Februar 2012 die ersten drei Bewohnerinnen in das Schlösschen ein. Inzwischen finden sich in der Wohngemeinschaft zehn Senioren ab dem 55. Lebensjahr zusammen. Sie sind von Gedächtnisstörungen aller Art, in erster Linie Demenz, betroffen. Der Alltag in den eigenen vier Wänden war für die Betroffenen und ihre Angehörigen nur noch schwer zu bewältigen.

Weiterlesen: Das Leben im Schloss

Die "Guten Geister" des Hauses

Viele eifrige "Gute Geister" helfen mit, dass im Schloss alles rund läuft.

Die Präsenz rund um die Uhr wird von fest im Haushalt angestellten sowie ehrenamtlichen Demenzbegleitern sichergestellt. Diese werden von Fachkräften der Ehrenamtlichen Demenz-Hilfe sowie des ausgewählten ambulanten Pflegedienstes geschult und unterstützt.

Weiterlesen: Die "Guten Geister" des Hauses

We are open

Ein besonderes Merkmal der Wohngemeinschaft ist ihre Offenheit nach außen hin. Das beinhaltet zum Einen eine starke Einbindung in das Leben in der Gemeinde. Es besteht reger Kontakt zu Vereinen, Nachbarn, Geschäften, der örtlichen Hausarztpraxis und nicht zuletzt den Gemeindevertretern.

Zum anderen sind befreundete und bekannte Besucher jederzeit erwünscht. Sie werden als Bereicherung des Gemeinschaftslebens gesehen.

Sie interessieren sich für das besondere Konzept unserer Wohngemeinschaft? Dann freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme mit Frau Scarlet Christ.

Unsere Ehrenamtliche des Monats: Tanja Mangler

Ehrenamtliche März

 

Erfahren Sie mehr über Tanja