Wohngemeinschaft für Demenz-Betroffene

Was ist eine "Häusliche Wohngemeinschaft für Senioren mit Demenz"?

Die Wohnform stellt einen Mittelweg zwischen Pflege und Betreuung zu Hause und Pflegeheim dar.

1. Allgemeine Zielsetzungen
* Alltagsorientierung
* Biografiebezug
* Gesundheitsförderung und Prävention
* Stärkung von Aspekten des Verbraucherschutzes
* Hoher Grad an Selbstbestimmung für die Nutzer
* Tragendes Konzept auch bis zur finalen Lebensphase

2. Zielgruppe des Wohnangebotes
Die Bewohner sind überwiegend nicht mehr in der Lage ihren Haushalt selbstständig zu führen und benötigen eine Rund-um-die-Uhr-Versorgung.
* Ältere Menschen mit Gedächtnisstörungen und erhöhtem allgemeinen Betreuungsbedarf, die nur noch wenig orientiert sind und zur Wahrnehmung ihrer existentiellen Bedürfnisse permanent auf fremde Hilfe angewiesen sind. Die Mieter/innen können auch bei wachsendem Hilfebedarf weiter in der Haushaltsgemeinschaft bleiben.

3. Allgemeine Qualitätsmerkmale
Maximale Bewohnerzahl: 12 Bewohner
Grundprinzipien unserer Planungen:
* Selbständigkeit + Selbstbestimmung
* Alltagsvertrautheit
* Versorgungssicherheit
* Kleinteiligkeit (d.h. unverbunden und autonom von größeren Altenhilfeträger)
* Nachhaltigkeit - Wohnraum ist grundsätzlich auch anders nutzbar
* Quartiersbezug - eingestreut in andere alltagsnahe Wohnformen

Weitere Besonderheiten:
* Bewohner haben Mieterstatus
* Wahlrecht: Vertraglich muss eine Wahlfreiheit von folgenden Punkten gewährleistet werden - Pflege und Betreuung, Mitbewohner, Speiseplan, Ausstattung u. a.  

4. Pflege und Betreuung
* Ambulante Pflege- und Betreuungsdienste setzen des Betreuungskonzept hauptverantwortlich um
* Unabhängige Beratung und Begleitung der Angehörigen
* Unterstützung bei der individuelle Tagesstrukturierung
* Integration der ehrenamtlichen Kräfte in die Alltagsbetreuung
* Ambulanter Pflegedienst: Verantwortungsbereich Leistungen der Pflegeversicherung sowie die medizinische Versorgung
* Telefonische Rufbereitschaft rund um die Uhr

5. Personelles Organisationsmodell
Akteure in der ambulanten betreuten Wohngemeinschaft sind:
* Die Mitglieder der Wohngemeinschaft (Unter-MieterInnen)
* Die gesetzlichen Betreuerinnen und Betreuer/Angehörige
* Verschiedene Dienstleistungsanbieter, die Pflege-, Betreuungs-, hauswirtschaftliche- und Koordinationsleistungen erbringen
* Der Vermieter
* Die Moderation
* Ehrenamtlich engagierte Personen

Unsere Ehrenamtliche des Monats: Tanja Mangler

Ehrenamtliche März

 

Erfahren Sie mehr über Tanja